Filter

Steckzwiebeln Rote Steckzwiebeln

Rote Steckzwiebeln – die milden Zwiebeln für viele Gerichte

Eigentlich verbindet man die Farbe Rot immer mit Schärfe. Doch bei den Zwiebeln ist es anders. Rote Zwiebeln sind milder als ihre gelben Verwandten. Sie schmecken leicht süßlich und sind deshalb bestens für Salate und kalte Speisen. Aber auch herzhaften Gerichten kann die rote Zwiebel ein tolles Aroma verleihen. Rote Steckzwiebeln sind deshalb sehr beliebt und werden immer häufiger angebaut. Im Garten sollten Sie immer ein paar Zeilen für rote Steckzwiebeln frei halten.

16 Ergebnisse gefunden in Rote Steckzwiebeln

Rote Zwiebeln sind eine Spur gesünder

Zwiebeln sind ohnehin sehr gute Lieferanten für Vitamin B, Vitamin C und Kalium. Die rote Zwiebel sticht aber aus der Masse hervor. Sie hat fast doppelt so viele Antioxidantien wie gelbe Zwiebeln. Obendrein sind rote Zwiebeln gesund, weil sie den Cholesterinspiegel senken können. Das Uni-Klinikum Freiberg hat in einer Studie sogar gezeigt, dass die Zwiebeln erfolgreich Krebs vorbeugen können. Damit ist die rote Zwiebeln der Renner unter den Zwiebeln und sollte unbedingt ausreichend Platz im Garten bekommen.

Rote Steckzwiebeln pflanzen – der Standort ist wichtig

Rote Steckzwiebeln sind wie alle anderen Zwiebeln Sonnenanbeter. Wählen Sie deshalb einen sonnigen Platz, der ruhig etwas luftig sein darf. Ein luftiger Platz reduziert die Anfälligkeit gegenüber Mehltau. Der Boden soll durchlässig, frei von Unkraut und leicht sein. Schwere Böden können Sie mit Sand aufwerten, damit keine Staunässe entsteht. Rote Zwiebeln gehören zu den Mittelzehrern und brauchen deshalb nicht übermäßig viele Nährstoffe. Eine Kompostgabe bei der Beetvorbereitung sorgt für die Nährstoffe und macht die Erde locker.

Steckzwiebeln rot kommen so in den Boden

Rote Steckzwiebeln pflanzen ist keine Zauberei. Sie können natürlich die roten Zwiebeln auch säen. Die kleinen Zwiebeln bringen aber schneller einen Ertrag als Zwiebelsamen. Steckzwiebeln kommen ab Ende März ins Beet. Wintersteckzwiebeln werden ab September gesteckt. In den letzten Jahren sollten auf dem Beet keine Liliengewächse wie Knoblauch, Schnittlauch, Zwiebeln oder Schnittknoblauch gestanden haben.

Beim rote Steckzwiebeln setzen sollten Sie auf Abstand achten. Wenn Sie die Zwiebeln zu eng stecken, kann sich schnell Mehltau breit machen. Halten Sie mindestens einen Reihenabstand von 20 Zentimeter ein. Zwischen den Zwiebeln in der Reihe sollten zehn Zentimeter Platz sein. Drücken Sie die roten Zwiebel so weit in die Erde, dass das obere Drittel noch herausschaut. Wintersteckzwiebeln werden tiefer gesetzt.

So pflegen Sie rote Steckzwiebeln

Wenn Sie rote Steckzwiebeln Bio haben möchten, sollten Sie bei der Pflege keine Chemie einsetzen. Handarbeit und Pflanzenbrühe sowie Kompost ist das Einzige, was Ihre roten Zwiebeln wirklich brauchen. Wichtig ist es, die rote Zwiebeln regelmäßig von Unkraut zu befreien. Das mögen Steckzwiebeln nämlich gar nicht. Lockern Sie den Boden dabei gleich etwas auf. So fühlen sich Ihre roten Steckzwiebeln wohl. Sie können zwischen den Zeilen auch mulchen. Damit halten Sie nicht nur Unkraut niedrig, sondern sorgen auch für einen lockeren und leicht feuchten Boden – genau das, was die rote Steckzwiebel mag.

Rote Steckzwiebeln kaufen – darauf sollten Sie achten

Ob weiß, rot oder gelb – bei Steckzwiebeln sollten Sie immer auf Qualität achten. Die Haut der roten Steckzwiebeln sollte glatt und unbeschädigt sein. Aber auch B-Ware kann Ihnen noch eine sehr gute Ernte bringen. Rote Steckzwiebeln Bio sind natürlich immer die beste Wahl, weil diese Steckzwiebeln auch schon ökologisch gezogen worden. Möchten Sie Zwiebeln mit einer hohen Lagerfähigkeit, ist die Sorte Steckzwiebel roter Baron sehr hervorragend. Aber auch andere Sorten haben so ihre kleinen Besonderheiten und sind tolle rote Zwiebeln für die Küche.