Filter

Blumenzwiebeln Frühlingsblüher

Frühlingsblüher für Garten und Balkon – ein Blumenmeer im Frühling

Gerade im Frühling blühen viele Zwiebelblumen. Im Herbst gesteckt können Sie sich mit Blumenzwiebeln Frühblüher über eine grandiose Farbenvielfalt im Frühling freuen. Dabei reicht die Auswahl vom zeitigen Schneeglöckchen bis hin zu prächtigen Tulpen und Narzissen, die bis zum Sommerbeginn blühen. So manche Blumen betört nicht nur durch ungewöhnliche Blütenform und faszinierende Farben, sondern auch durch einen betörenden Duft, der die ersten Insekten anlockt.

2 Ergebnisse gefunden in Frühlingsblüher

Was ist eine Blumenzwiebel Frühjahrsblüher?

Blumenzwiebeln Frühjahrsblüher blühen natürlich im Frühling, das sagt schon die Bezeichnung. In einer Blumenzwiebel ist alles enthalten, was die Pflanze zur Entwicklung und vor allem zum Blühen benötigt. Die genetischen Anlagen sind genau festgelegt. Schneiden Sie eine Blumenzwiebel in der Mitte durch, sehen Sie schon in der Mitte die zukünftige Blume. Die Zwiebeln blühen genau so, wie die Veranlagung es vorgibt.

Blumenzwiebeln Frühjahrsblüher – Pflanzen kann so einfach sein

Frühblüher blau, rot, weiß und gelb zeigen nach dem kalten Winter schon bald ihre Blüten – vorausgesetzt, Sie haben im Herbst die Frühblüher gepflanzt. Der Vorteil bei Blumenzwiebeln Frühblüher: Sie lassen sich sehr einfach überall unterbringen. Ein Samenkorn fällt schnell an unerwünschte Stellen, Blumenzwiebeln können Sie genau dorthin stecken, wo sie hin sollen.

Diesen Standort mögen Blumenzwiebeln Frühlingsblüher

Blumenzwiebeln für den Frühling mögen einen sehr sonnigen Standort. Schließlich sind im Frühling die Tage noch kurz und das Licht rar. Einige Frühblüher können Sie aber auch an halbschattigen Standorten unterbringen. Im Blumenbeet, der Rabatte aber auch im Balkonkasten fühlen sich die Blumenzwiebeln im Frühling wohl. Allerdings reicht der Standort allein nicht aus. Besonders an den Boden stellen die Frühblüher ein paar Ansprüche. Blumenzwiebeln vertragen keine Staunässe. Der Boden sollte deshalb sehr durchlässig und locker sein. Geben Sie zu schweren, zur Staunässe neigenden Böden etwas Sand oder Kies hinzu, damit eine Drainage entsteht. Ein nährstoffreicher und humoser Boden lässt Ihre Blumenzwiebeln im Frühling in den schönsten Farben blühen.

Blumenzwiebeln Frühblüher – so kommen sie in den Boden

Haben Sie einen guten Standort ausgewählt, sollten Sie das Beet gut vorbereiten. Lockern Sie den Boden auf und entfernen Sie das Unkraut. Etwas reifer Kompost ermöglicht den Blumenzwiebeln einen guten Start. Blumenzwiebeln für den Frühling werden im Herbst gepflanzt, solange der Boden frei von Frost ist. Als Faustregel für den Pflanzabstand und die -tiefe gilt: 3 x die Breite der Zwiebel und 3 x die Höhe der Zwiebel. Setzen Sie Blumenzwiebeln immer in Gruppe. Dadurch ist die Wirkung schöner und die Blumen halten sich gegenseitig und kippen nicht gleich um.

Blumenzwiebeln Frühjahr für den Balkonkasten

Blumenzwiebeln können Sie natürlich auch in Balkonkästen und Pflanzkübel stecken. So können Sie Balkon und Terrasse wundervoll gestalten. Wichtig ist, dass die Pflanztöpfe über eine sehr gute Drainage verfügen. Staunässe mögen die Zwiebeln nämlich gar nicht. Außerdem sollte der Topf tief genug sein. Im Blumentopf können Sie die Blumenzwiebeln enger setzen. Es reicht eine Zwiebelbreite Abstand.

ind Blumenzwiebeln für den Frühling winterhart?

Natürlich sind sie das, schließlich müssen sie schon im Herbst in die Erde, um im Frühjahr zeitig auszutreiben. Vorteilhaft ist eine dicke Schneeschicht, welche den Boden und damit auch die Blumenzwiebel schützt.

Blumenzwiebeln für den Frühling – müssen sie nach der Blüte aus der Erde?

Aller zwei bis drei Jahre sollten Sie die Zwiebeln der Frühlingsblüher aus dem Boden holen, prüfen und im Herbst neu einsetzen. Die Zwiebeln sinken sonst durch ihre Form immer weiter in die Erde ab. Außerdem können Sie so gleich Tochterzwiebeln entfernen und an anderer Stelle neu stecken. Möchten Sie die Blumenzwiebeln nach dem Abblühen lagern, bevor Sie diese neu setzen, sollten Sie dafür einen kühlen, dunklen und trockenen Ort wählen.

Holen Sie die Blumenzwiebeln aber nicht zu früh aus dem Boden. Die Blumen und Blätter sollen verwelkt sein. Schneiden Sie den oberirdischen Teil der Pflanze nicht zu früh ab, denn über die Blätter sammelt die Zwiebel noch Nährstoffe für die nächste Blühperiode.